Über uns

CHANCE+ ist ein Projektverbund mit sieben Partnern in vier Städten / Regionen. In Köln zählen dazu die Caritas, der Katholische Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit e.V. (IN VIA), der Internationale Bund (IB West gGmbH) für Bildung und soziale Dienste sowie das Jobcenter Köln. In Bonn übernimmt der Kölner Flüchtlingsrat e.V. die Betreuung und Vermittlung der Teilnehmer/-innen, in Düsseldorf und dem Kreis Mettmann die jeweiligen Caritasverbände. Koordiniert wird CHANCE+ vom Jobcenter Köln. Dort ist es direkt am Integration Point des Jobcenter Köln und der Agentur für Arbeit Köln angesiedelt.

CHANCE+ vermittelt geflüchtete Menschen in Sprachkurse, unterstützt bei der Anerkennung von Schul- und Berufsabschlüssen, ermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten, fördert Kompetenzen und stellt Kontakt zu Betrieben, Unternehmen und Bildungsträgern her. Daneben schult das Netzwerk Multiplikatoren/-innen aus unterschiedlichen Bereichen wie etwa Mitarbeitende aus Jobcentern und Arbeitsagenturen, ehrenamtlich tätige Personen oder interessierte Unternehmen.

Ziel ist es, Geflüchtete und Asylsuchende stufenweise fit für den Arbeitsmarkt zu machen

  • Beratung (u.a. aufenthaltsrechtliche Fragen, Arbeitsmarktzugang)
  • Profiling und Coaching
  • Vermittlung in Arbeit, Ausbildung und Schule
  • Vermittlung in Kurse zur Verbesserung der sprachlichen und beruflichen Kenntnisse
  • Vermittlung in Beratung zur Anerkennung ausländischer Schul- und Berufsabschlüsse
  • Vermittlung in Praktika und (betriebliche) Arbeitserprobungen
  • Schulungen von Multiplikatoren/-innen
  • Beratung von Arbeitgebern

Unsere Schwerpunkte

  • Ausländerbehörden
  • Jobcenter, Agenturen für Arbeit
  • Handels- und Handwerkskammern
  • Arbeitgeber/-innen
  • Bildungsträger
  • Städtische Einrichtungen und Behörden
  • Migranten/-innen-Organisationen
  • Migrationsberatungsstellen
  • Träger der Flüchtlingshilfe
  • Ministerien

Unsere Partner

  • Geflüchtete Menschen im Asylverfahren
  • Geflüchtete Menschen mit Duldung
  • Geflüchtete Menschen mit befristetem Aufenthaltsstatus

Unsere Zielgruppe